NEUMARKT- Neue Saison, neues Glück! So lautet das Motto der Neumarkter Bogenschützen in der neuen Saison des Ligaschießens. Mit vier Mannschaften sind die Neumarkter am Start. Nach gelungenem Start in die Bezirksliga und Bezirksklasse sind nun am Samstag auch die 1. Bundesliga und die Regionalliga wieder aktiv.

In Ebersberg fällt am Samstag nachmittag der Startschuss für die acht besten Bogenmannschaften aus der Südhälfte Deutschlands. Der Modus ist unverändert. An den vier Wettkampftagen schießen die Teams jeweils im direkten Duell gegen die sieben Mitkonkurrenten. Am Ende wird abgerechnet und die vier Punktbesten ziehen in das große Bundesliga-Finale ein, bei dem dann der Deutsche Mannschaftsmeister ermittelt wird. Die Bogenschützen Neumarkt haben nach nur einjährigem Verweilen in der 2. Bundesliga den direkten Wiederaufstieg in die höchste Liga geschafft und gehen nun mit einer starken, vom eigenen Nachwuchs geprägten Mannschaft, an den Start.
Roland Wexler hat wieder das Amt des Coaches übernommen und mit Alexander Nißlbeck konnte erfolgreich ein Jugendlicher mit in das starke Team integriert werden. Drei Mal Jugend, Alexander Nißlbeck(16 Jahre), Oliver (25) und Fabian Obst(19) und zwei Mal Erfahrung Norbert Franz und Wolfram Illner, so soll die Erfolgsmischung der Neumarkter sein. Am kommenden Samstag dürfen sie sich beim Auftaktwettkampf in Ebersberg unter Beweis stellen.

Auch die Regionalliga, dritthöchste Liga in Deutschland, startet am Samstag mit einer Neumarkter Mannschaft. Diese wird von Andrea Lerzer betreut und auch hier gelang es, ein weiteres Talent erfolgreich zu integrieren: Erik Kohler, 16 Jahre jung.
Mit Enrico Spielmann, Sara Wexler und Andrea Lerzer selbst fährt die Mannschaft nach Freising, leider ohne Georg Girbinger, er fällt krankheitsbedingt zum Saisonstart aus. Trotzdem sind die Neumarkter Mannschaftsführer zuversichtlich, dass der Saisonauftakt positiv verläuft. Die Trainingseinheiten waren gut, entscheidend wird das Nervenkostüm aller Mannschaften sein, wenn es darum geht im direkten Vergleich jeweils die Punkte mitzunehmen.

Das alles haben die Mannschaften Neumarkt 3 und Neumarkt 4 in der Bezirksliga und –klasse 1 schon hinter sich. Michael Wexler ist mit gerade mal 23 Jahren der Älteste im Team Neumarkt 3, das sich zum Auftakt in der Bezirksliga super verkaufte. Zusammen mit Lars Haubner und Alexander Resnik, ohne Auswechselschützen, bildete er ein tolles Team, das fünf von sieben Begegnungen gewann und sich so gleich mal in der Tabellenspitze festsetzte.
Nicht ganz so gut lief es für die Mannschaft von Werner Lorek in der Bezirksklasse 1. Nach drei Siegen zu Beginn kam die Nervosität und so mussten Eduard Nißlbeck, Stefan Resnik, Tanja Pietz-Mraz und Karl Holland doch alle weiteren Punkte abgeben. Damit liegen sie momentan im breiten Mittelfeld und werden sich sicher noch steigern können.

Mit dem Breitensportturnier beim SV Moosbach startet jedes Jahr auch die Hallensaison im Einzel.
Die Neumarkter standen beim Nachbarverein mit 27 Startern an der Schießlinie – mehr schafft kein anderer Verein. Neben den Arrivierten, wußten insbesondere die Nachwuchstalente, für viele war es die erste Turnierteilnahme, zu überzeugen. Jüngster Neumarkter Teilnehmer war Niclas Pomsel mit acht Jahren.