Zum Jahresschluss präsentierte sich insbesondere der Nachwuchs der Neumarkter Bogenschützen noch mal in sehr guter Form: bei den Bezirksmeisterschaften konnte Niclas Pomsel, Diana Kohler, Nathalie Kruse, Alexander Nißlbeck und Norbert Franz die Titel holen, Pia Volkert, Erik Kohler, Lars Haubner und Karl Holland sowie die Schülermannschaft wurden Vizemeister.


In der schönen Zeitlersporthalle in Feucht waren die Bogenschützen vom SV Moosbach Ausrichter für über 400 Sportler aus dem Bezirk Mittelfranken, um im letzten Wettkampf des Jahres noch die Bezirksmeister der Hallensaison zu ermitteln. Auch einige Neumarkter Bogenschützen hatten sich für diese Meisterschaft qualifiziert, doch die Hallensaison läuft nicht nach Wunsch.
Geprägt ist die Saison der Neumarkter Bogenschützen heuer von vielen Ausfällen durch Verletzung und Erkrankung. So konnten die Neumarkter nicht wie gewohnt weit über 20 Teilnehmer an den Bezirksmeisterschaften stellen, doch insbesondere der Nachwuchs ließ aufhorchen und zeigte zum Jahresende nochmal tollen Sport.
Bei den Allerjüngsten, den Schülern C, zeigte der Achtjährige Niclas Pomsel eine starke Leistung. Die Konkurrenz hatte von Beginn an keine Chance und so holte er sich nach seinem ersten Gaumeistertitel vor vier Wochen nun bereits den nächsten Titel und darf sich Bezirksmeister nennen.
Auch in der Schülerklasse B war das Neumarkter Talent Diana Kohler nicht zu schlagen – auch für sie war es der erste Titel auf Bezirksebene und strahlend nahm sie ihre Auszeichnung entgegen.
In der Schülerklasse A weiblich hatten die Neumarkter gleich zwei heiße Eisen im Feuer. Pia Volkert konnte Platz zwei erringen, Viven-Celine beendete die Meisterschaft auf Rang fünf. Den gleichen Platz gab es nach einem tollen Wettkampf mit neuer persönlicher Bestleistung für Max Meyerhöfer bei den männlichen Schülern A. In der Jugendklasse wurde Erik Kohler mit starken 545 Ringen Zweiter und Jordan Jungk platzierte sich im Mittelfeld.
Die Junioren – hier dominierten die Neumarkter ganz klar. Sowohl Nathalie Kruse bei den weiblichen, wie auch Alexander Nißlbeck bei den männlichen Junioren hielten ihre Konkurrenz locker in Schach und konnte jeweils souverän den Bezirksmeistertitel erringen – Lars Haubner krönte diese Leistung aus Vereinssicht noch mit Platz drei.
In den Erwachsenenklassen schlug das Fehlen vieler Arrivierter voll durch und so konnte bei den sonst aus Neumarkter Sicht so erfolgsverwöhnten Damen nur Tanja Pietz-Mraz an den Start gehen. Auch sie haderte an diesem Tag mit großen gesundheitlichen Problemen und konnte ihre bisher gute Saisonbilanz nicht fortsetzen. Rang sechs und leider nicht die gewünschte Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft waren es am Ende für sie. Auch in der Altersklasse gingen nur zwei Neumarkter an die Schießlinie. Stefan Resnik hatte auch mehr mit seiner Erkältung als mit den Gegnern zu kämpfen und schloss mit einem Mittelfeldplatz ab, einzig Norbert Franz zeigte eine sehr gute Leistung und konnte sich am Ende gegen die Konkurrenz durchsetzen und einen weiteren Bezirksmeister zu seiner Titelsammlung hinzufügen. Ebenso einen Platz auf dem Podium gab es für den Senior im Neumarkter Team, Karl Holland: er wurde Vizemeister. Horst Obst belegte bei den Blankbogenschützen einen Mittelfeldplatz.
Zeitgleich waren die beiden Bundesliga-Schützen Oliver Obst und Wolfram Illner in Berlin bei den Berlin Open am Start: dieses große internationale Turnier ist jeweils zum Jahresschluss Highlight vieler internationaler Spitzenschützen, doch können sich auch ganz normale „Hobby-Schützen“ melden und mit den Besten an die Schießlinie treten. Beide hatten ein tolles und erlebnisreiches Wochenende, auch wenn sie eigenes Leistungsvermögen diesmal nicht optimal abrufen konnte, Oliver Obst fand sich am Ende auf Rang 63, Wolfram Illner konnte sich immerhin Platz 112 von 169 Startern sichern.